Wo Hund und Wildschwein „Guten Tag“ sagen

Wir entführen Sie jetzt in den Wald, genauer gesagt in den Hofstettener Forst.
Jagdhunde sind bei der Drückjagd auf Schwarzwild unentbehrlich. Die wachsamen Schnüffler treiben die ein oder andere Wildsau aus ihrer Deckung.
Doch wie verhält sich der Hund, wenn das Wildschwein plötzlich stehen bleibt, oder sogar angreift.
Das lernen die Tiere im neuen Schwarzwildeingewöhnungsgatter, das erste dieser Art in Oberbayern. Seit Oktober können sich Schwein und Hund hier näher kennenlernen.