wasted

Das Stück „ wasted“ der britischen Rapperin, Lyrikerin und Autorin Kate Tempest wirft die Frage auf, was von der Jugend übrig bleibt wenn man erwachsen wird . Mit unerbittlicher Genauigkeit aber großer Empathie zeichnen die drei Protagonisten ein Bild ungelebter Träume und Resignation einer ganzen Geenartion. Das Theater Ingolstadt hat “ wasted” in den Spielplan aufgenommen. Regie und Ausstattung : Donald Berkenhoff, Dramaturgie: Paul Voigt, Video: Stefano DiBudo. Die deutsche Übersetzung stammt von Judith Holofernes, ebenfalls Musikerin.