Waldlauf

Hitzhofen (intv) Am Freitag stand die sechste von insgesamt neun Stationen des Sport IN Laufcups an. Beim 42. Waldlauf in Hitzhofen gingen über 400 Teilnehmer an den Start. 230 von ihnen kamen für den Höhepunkt des Tages: den Lauf um 19 Uhr. Für Frauen und Hobbyläufer ging es dabei eine Runde in den Wald, die Männer liefen mit 8,6 Kilometern die doppelte Distanz. Nach etwa zwei Kilometern bergab, kommt der gefürchtete Anstieg. Für viele der Teilnehmer macht gerade der den Reiz aus.

Sportlicher Ehrgeiz stand aber nicht bei allen Athleten an erster Stelle. Von den Bambini bis zu den Ü75-Jährigen konnte an diesem Tag jeder mitmachen. Auf den vorderen Plätzen ging es trotzdem knapp zur Sache. Favoriten, wie Benjamin Ziegaus, wollten sich von ihrer besten Seite zeigen. Im Rennen über 8.600 Meter lieferte sich der Läufer vom MTV Ingolstadt ein Kopf an Kopf-Rennen. Erst kurz vor dem Ziel zog der Zweitplatzierte Asmorum Hagos aus dem Windschatten heraus an ihm vorbei. So war Hagos am Ende mit einer Zeit von 30:23 Minuten der schnellste Läufer an diesem Tag. Dritter wurde Stefan Weiß vom SV Kasing. Bei den Frauen war es ähnlich eng: Mit 20 Sekunden Vorsprung setzte sich Eva Ferstl (SF Böhmfeld) vor der besten U18-Läuferin Johanna Borris (DJK Ingolstadt) durch. Ihre Mutter, Stefanie Borris, wurde Dritte.

Der siebte Lauf des Sport IN Laufcups findet dann am 1. September in Kasing statt.