VfR Neuburg – SV Cosmos Aystetten

Neuburg (intv) Der VfR Neuburg hat sich nach 31-jähriger Abstinenz am Samstag in der Landesliga zurück gemeldet. Beim Saisonauftakt konnte die Mannschaft von Trainer Christian Krzyzanowski gegen den SV Cosmos Aystetten mit einem 2:2-Unentschieden auch gleich den ersten Punkt einfahren – die Freude hielt sich aber dennoch in Grenzen.
Denn gleich zweimal lagen die Lilaweißen durch Tore von Kapitän Sebastian Habermeyer (20.) und Stefan Klink (57.) in Führung, bestimmten auch weitestgehend einen unterhaltsamen, aber höhepunktsarmen Saisonauftakt – mussten aber dennoch durch zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr zweimal den Gäste-Ausgleich hinnehmen. SV-Kapitän Thomas Hanselka (27.) und der eingewechselte Julian Bergmair (82.) sicherten dem Vorjahres-Achten einen etwas glücklichen, aber auch nicht unverdienten 2:2-Endstand.
„Natürlich ärgert man sich, weil wir einfach zweimal in der Abwehr nicht aufgepasst haben. Aber ein Punkt ist auch besser wie keiner und das Wichtigste für meine Jungs war heute, dass sie gesehen haben, dass wir mithalten können“, freut sich Krzyzanowski am Ende doch über eine gelungene, erste Standortbestimmung. Denn nach 31 Jahren Wartezeit ist der VfR Neuburg wieder in der Landesliga angekommen – um zu bleiben.