VfB Eichstätt II empfängt TSV Jetzendorf

Eichstätt (intv) Am fünften Spieltag der Bezirksliga Oberbayern Nord empfing die zweite Mannschaft des VfB Eichstätt den TSV Jetzendorf. Die Ausgangssituation am Samstag war klar: Der Liga-Neuling VfB Eichstätt II ist denkbar schlecht in die Saison gestartet. Nach vier Spielen steht man mit gerade einmal einem Pünktchen als Tabellenletzter da. Jetzendorf hingegen ist noch ungeschlagen.

Mit entsprechend viel Selbstbewusstsein gingen die Gäste in die Partie. Und nach nur acht Minuten auch in Führung. Der Nackenschlag so früh im Spiel und ein Deja-vu für die zweite Mannschaft des VfB. Matchplan: über den Haufen geworfen. In Minute 21 dann aber der Lichtblick. Jomi Scintu, der nach einer langen Verletzung Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammeln soll, mit dem Ausgleich. Aber Jetzendorf bleibt dran. Nach einem blitzsauber vorgetragenen Angriff steht es 2:1 für den TSV. Der Pausenstand.

In Hälfte zwei wurde es ab Minute 70 richtig spannend: Es ging hin und her. Chancen gab es auf beiden Seiten. Das Spiel, es hätte gut und gerne 5:2, 5:3 ausgehen können. Ins Tor wollte der Ball aber nur noch einmal. In der 74. Minute, mitten in die beste Phase der Eichstätter, fällt das 3:1. Jetzendorf in Person von Stefan Nefzger einfach zu kaltschnäuzig. Die Entscheidung. Am Ende auch verdient. Jetzendorf ist damit Tabellenzweiter. Am Sonntag empfängt der TSV dann Schwabing. Die junge Kreisliga-unerfahrene Eichstätter Elf versucht als Nächstes beim FC Alte-Haide den ersten Dreier der Saison einzufahren.