Verkehrsunfall A9 bei Wolnzach

Wolnzach (intv) Am Dienstag gegen 8 Uhr hat ein Sattelzug auf der A9 einem Auto die Vorfahrt genommen. Anstatt dem PKW-Fahrer zu helfen, ist der LKW einfach weitergefahren. Der Sattelzug war Richtung München unterwegs und ist am Autobahndreieck Holledau von der A93 auf die A9 gewechselt. Dabei hat er einem PKW die Vorfahrt genommen und ist seitlich mit ihm zusammengestoßen. Das Auto schlingerte daraufhin auf die mittlere Spur, prallte dort gegen einen fahrenden LKW und gegen eine Betongleitwand und kam dann zum Stehen. Der Fahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht. Der Unfallverursacher ist einfach weitergefahren. Hinweise zu dem flüchtigen Sattelzug gibt es nicht. Die A9 wurde im Bereich der Unfallstelle zeitweise komplett gesperrt.