Uniceflauf

Sport tut dem Körper gut. Und gemeinsam Bewegen macht doppelt Spaß- zum Beispiel mit den Kollegen. Das ist aber nur eine der Ideen, die jedes Jahr hinter dem UNICEF Firmenlauf in Ingolstadt steckt.
Gestern haben sich über 600 Menschen aus 19 Firmen im Klenzepark zum laufen getroffen. Und das alles für einen guten Zweck.
Die Ingolstädter Unicef Gruppe organisiert zum 10. mal den Benefizflauf auf der Schanz. Im Vorfeld kontaktiert Unicef viele Firmen, hauptsächlich welche aus Ingolstadt. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Danach wird festgestellt wie viele Teilnehmer und Frimen mitmachen. Um diese auch passend zu plazieren. Die Zahl der Fimen die Mitmachen steigt Jahr für Jahr. Aktionen wie diese stärken den Zusammenhalt unter Kollegen und mit dem Unternehmen. Die Teilnehmer bekommen natürlich an der Strecke Essen und Trinken sowie ein Gummibändchen. Die Bänder werden pro Runde verteilt. Ob sich die Teilnehmer selbst sponsorn oder das Unternhemen das tut, ist egal. Unicef hilft mit dem gesammelten Geld Kindern in Afrika die unter einer großen Hungersnot leiden.
Unicef stellt den Kindern dann Nahrung, Trinkwasser und überlebendwichtige Sachen. Die Veranstalter von UNicef hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder so viele mitmachen und die Kinder damit unterstützen.