Unfallserie A9

Ingolstadt / Langenbruck (intv) Polizei und Rettungskräfte hatten am Samstag Mittag auf der A9 alle Hände voll zu tun. Gleich vier Unfälle ereigneten sich innerhalb kürzester Zeit in Richtung München. Bei den Auffahrunfällen bei Ingolstadt und bei Langenbruck war meist zu geringer Sicherheitsabstand der Auslöser. Insgesamt waren zehn Autos beteiligt, vier Unfallbeteiligte erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt 135.000 Euro. Es kam zu kilometerlangen Staus.