Unfall beim Spurwechsel auf der A9

14.05.2017 (intv) Auf der Autobahn bei Langenbruck hat sich ein folgenschwerer Unfall ereignet. Ursache war in der Nacht zum Samstag ein Autofahrer, der die Spur gewechselt hat. Gegen 21 Uhr wollte ein Autofahrer einen Kleintransporter überholen. Als er auf die linke Spur ausscherte, kam von hinten ein Sportwagen mit hoher Geschwindigkeit. Dessen Fahrer konnte trotz einer Vollbremsung den Aufprall nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern, der Sportwagen stieß gegen den Kleintransporter, der ebenfalls nach rechts schleuderte und umkippte. Die insgesamt vier Insassen der beiden Autos sowie der Fahrer des Kleintransporters wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 100 tausend Euro, die Autobahn war zweieinhalb Stunden lang gesperrt.