Unfall auf der A9: keine Verletzten

Pfaffenhofen (intv) Totalschaden, aber zum Glück keine Verletzten: das ist die Bilanz nach einem Unfall heute Morgen auf der A9. Die Autobahn war in Richtung München kurz nach der Anschlussstelle Holledau wegen des Unfalls kurzzeitig komplett gesperrt.

Ein 54-Jähriger wollte nach einem Überholvorgang rechts einscheren. Dabei hat der Mann aus Neustadt an der Saale einen LKW-Anhänger übersehen. Er geriet mit der Front seines Autos unter das Heck des Anhängers. Danach stellte sich das Auto auf, überschlug sich und blieb auf dem Standstreifen auf dem Dach liegen. Der Fahrer hatte Glück im Unglück: er verletzte sich bei dem Unfall nicht. An seinem Auto entstand Totalschaden in Höhe von 65.000 Euro.