Umfahrung Hepberg

Nichts hält länger als ein Provisorium, so hofft zumindest die Gemeinde Hepberg. Angefangen hatte alles mit einer Baustelle. Ihretwegen wurde eine temporäre Umgehungsstraße im Westen über den Truppenübungsplatz der Bundeswehr und eine Behelfsstraße zurück zur Stadt angelegt. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Umleitungen, brachte die Strecke deutlich mehr Vorteile als die bisherige Strecke und soll am liebsten dauerhaft bleiben. Warum das gar nicht so einfach ist, erklären meine Kollegen Andrea Schneider und Manuel Gößl.