TSV Jetzendorf gegen SV Manching

Der Erste trifft auf den Zweiten: Jetzendorf empfängt den SV Manching zum Spitzenspiel. Und das auch noch am letzten Spieltag der Bezirksliga Nord. Eigentlich ein Traum für jeden Fußballfan, wären da nicht die äußeren Umstände: Manching steht seit dem letzten Spieltag als Meister und Aufsteiger in die Landesliga fest. Jetzendorf dagegen hat sich ein Endspiel um die Meisterschaft nach der letzten Auswärtsniederlage selbst verbaut.

Trotzdem wollten beide Mannschaften noch einmal zeigen, dass sie zurecht ganz oben in der Tabelle stehen. Vor allem die Gäste aus Manching hatten noch eine Rechnung offen: Nach der 2:5-Niederlage in der Hinrunde wollte sich der Meister beweisen. Den besseren Start erwischten allerdings die Hausherren. In der achten Minute brachte David Vohberger den TSV Jetzendorf in Führung. Nach schöner Flanke braucht er nur noch einnicken. Der SV Manching, der insgesamt auf acht Positionen im Vergleich zum letzten Spiel rotierte, war keineswegs geschockt, erarbeitete sich viele Chancen und kam in Minute 22 durch Andrej Kubicek zum Ausgleich. Mit einem kleinen Chancenplus für die Gäste ging es in die Pause.

In Hälfte zwei wurde es kurios. In der 53. Spielminute vergaben sowohl Florian Ihring als auch Andrej Kubicek Chancen, um Manching in Führung zu bringen. Im direkten Gegenzug bestraft dann erneut David Vohberger diese Nachlässigkeit. Auf Umwegen landet der Ball auf seinem Kopf – und es steht 2:1. Spielverlauf auf den Kopf gestellt.

In der Folge haben die Manchinger mehrfach die Chance, zumindest noch auszugleichen. Beispiel 65. Minute: Aber wieder pariert der starke Patrick Grosshauser im Tor des TSV. Pechvögel erneut Ihring und Kubicek. Den Hausherren gelingt aber auch nicht mehr viel. In der 88. Minute hat Marian Knecht die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, trifft aber nur den Pfosten. Es bleibt beim 2:1.

Ein Spiel der vergebenen Chancen gewann mit dem TSV Jetzendorf unterm Strich die etwas effektivere Mannschaft. Vielleicht macht das dem Team ja Hoffnung für die kommende Relegation am Donnerstag. Der SV Manching kann als Meister nach dem letzten Spiel trotzdem ein positives Saisonfazit ziehen.