Tödlicher Unfall auf der A9

25.01.2017 (intv) Auf der A 9 ist am Mittwochfrüh bei einem Unfall zwischen Langenbruck und Manching ein Mann gestorben. Kurz vor vier Uhr war ein Kleintransporter aus dem Landkreis Aichach auf einen Lastwagen aufgefahren. Der 68-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde dabei eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 68-jährige hatte ein Auto überholt, war danach rechts wieder eingeschert und ungebremst auf einen Lastzug aufgefahren. Der Kleintransporter schleuderte gegen die Mittelleitplanke und kam dort zum stehen. Ein Gutachter soll die genaue Unfallursache klären. Die Autobahn war in Richtung Nürnberg vorübergehend komplett gesperrt, bis neun Uhr kam es zu einem über zehn Kilometer langen Stau. Auch auf den Umleitungsstrecken ging es nur sehr langsam voran. Die Mittelleitplanke wird gegen Mittag repariert sein. Es entstand ein Schaden von rund 35 000 Euro. Der Fahrer des Lastzugs blieb unverletzt.