Tierschutzverein kämpft weiter gegen Nachbarn

Wettstetten (intv) Alles begann vor drei Jahren: Der Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen hat geerbt. Ein 8.000-Quadratmeter-großes Grundstück an der Landkreisgrenze zwischen Eichstätt und Ingolstadt. Ein Glücksfall. Oder doch nicht? Der ambitionierte Plan des Tierschutzvereins: ein Hospiz für alte und kranke Hunden und Katzen. Auch Igel, Vögel und Tauben sollen ein neues Zuhause finden. Doch bis heute: keine Tiere in Sicht. Jannis Estenfelder und Ricardo Vizcaino über ein Erbe und seine jahrelangen juristischen Folgen.