Tausende Einzelteile

12.08.15 (intv) Bereits seit Mitte April ist die Pfarrei St. Anton ohne Orgel. Damals wurde das veraltete Instrument abgebaut und nach Polen verschenkt. Seit dem wartet die Kirchengemeinde auf die neue Orgel. Gestern wurden die vielen tausend Einzelteile von sechs Mitarbeitern der renommierten Orgelbaufirma Mathis aus der Schweiz angeliefert. In den nächsten 14 Tagen heißt es dann die vielen großen und kleinen Bauteile wieder zusammensetzen. Die rund 2.500 Orgelpfeifen waren noch nicht mit im Gepäck. Die kommen erst im September und werden dann von Oktober bis November intoniert. Auch da sind wir natürlich wieder für Sie mit dabei.