Tage der Barockmusik

Schrobenhausen (intv) Sie sind das kulturelle Aushängeschild der Stadt Schrobenhausen, die Tage der Barockmusik. Jedes Jahr im Herbst reisen renommierte Künstler in die Lenbachstadt, um das Publikum musikalisch ins 17. und 18. Jahrhundert zu entführen. Diesmal darf man sich aber schon früher einen Vorgeschmack holen: Denn die 8. Tage der Barockmusik beginnen bereits an diesem Freitag. Gespielt werden die Rosenkranzsonaten des böhmischen Komponisten Heinrich Ignaz Franz Biber.

„Unser Konzept ist es, dieses hochrangige Kulturprojekt nicht nur auf eine Woche zu begrenzen, sondern das ganze Jahr über kleine Akzente in der Schrobenhausener Kulturszene zu setzen“, so Intendant Jakob David Rattinger.

Für die Auftaktveranstaltung werden neben Rattinger an der Viola da Gamba auch Ralph Stelzenmüller am Cembalo und die Barockviolinistin Hildegard Senninger zu Gast sein. „Die Rosenkranzsonaten beschreiben den Leidensweg Christi“, so Rattinger. Das Konzert beginnt am Freitag um 20 Uhr im Pfarrsaal St. Jakob. Karten gibt es für 15 Euro in der Buchhandlung an der Stadtmauer sowie an der Abendkasse.

Die gesamte Konzertreihe soll 2016 unter dem Motto „Continuum“ stehen. Anfang Mai ist ein Vortrag im Rahmen des Sonntagsforums des Verkehrsvereins geplant. Im September finden dann die Hauptkonzerte statt.

http://www.barockmusik-schrobenhausen.de