Spatenstich Burgis

Neumarkt (intv) Das Neumarkter Familienunternehmen Burgis investiert 35 Millionen Euro in den Neubau einer Knödelfabrikation. In den Sechzigerjahren erfand die Großmutter den ersten halb fertigen Kloßteig und erleichterte dadurch die vorher aufwändigen Knödelherstellung für die beliebte Sonntagsbeilage. Seit dieser Zeit hat sich Burgis zu einem Knödelspezialisten entwickelt. Der Rohstoff Kartoffel kommt von Erzeugergemeinschaften mit 77 Landwirten aus der Region. Zum Spatenstich für den Neubau kam am Freitag auch der Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner nach Neumarkt. Das Familienunternehmen Burgis will durch den Neubau des Büro- und Produktionsgebäudes im Neumarkter Gewerbegebiet Stauf Süd II, langfristig den Anforderungen der modernen Lebensmittelproduktion gerecht bleiben. Alle Mitarbeiter von Burgis werden mit in den Kartoffelweg 1 ziehen. Hier entstehen durch die Vergrößerung neue Arbeitsplätze in den Bereichen Produktion und Vertrieb. Der geplante Produktionsstart ist für Sommer 2018 geplant.