Sparkasse und Raiffeisenbank Neumarkt gehen gemeinsame Wege

Neumarkt (intv) Sinkende Zinserträge, Rückgang der Kunden am Schalter, Online-Banking. Es hat sich viel verändert in der Bankenlandschaft. Um komplette Schließungen von Geschäftsstellen zu vermeiden, arbeiten Sparkasse und Raiffeisenbank in Neumarkt ab 01. Januar 2018 Hand in Hand. Das reicht von der gemeinsamen Nutzung von Geschäftsräumen, bis hin zu gemeinsam genutzten Standorten für Geldautomaten. Damit reagieren die beiden großen regionalen Kreditinstitute in Stadt und Landkreis Neumarkt auch auf die fortschreitende Digitalisierung, denn tägliche Bankgeschäfte finden immer häufiger im Internet und immer weniger in den Filialen statt. Bei einer Pressekonferenz in den Räumen der Raiffeisenbank Neumarkt gaben das Vorstandsmitglied der Sparkasse Neumarkt-Parsberg Matthias Wittmann und der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Neumarkt Josef Dunkes die Kooperationen bekannt. So wird die Filiale in Breitenbrunn ab dem Jahreswechsel gemeinsam geführt. Die Filialen der Sparkasse und der Raiffeisenbank in Pölling werden zum 01. Januar 2018 in einen neuen gemeinsamen SB-Standort umgewandelt. Zudem wird der Geldautomat in Batzhausen zukünftig gemeinsam im Gebäude der Raiffeisenbank betrieben. Aufgrund der Neustrukturieren, so Direktor Josef Dunkes, werden keine Arbeitsplätze verloren gehen.