SOB liest Bilanz

Schrobenhausen (intv) Leselust auf der ganzen Welt: Am Samstag war der internationale Tag des Buches. In der spanischen Provinz Katalonien verschenken Frauen an diesem Tag ein Buch an ihren Liebsten. In Großbritannien und Irland gibt es Büchergutscheine für Kinder. Und in der Stadt Schrobenhausen ging das erste Lesefest unter dem Titel „SOB liest“ zu Ende.

Der Höhepunkt des einwöchigen Literaturfestivals war die Eröffnung des ersten öffentlichen Bücherschrankes der Region. Dieser wurde am Samstag mitten in der Innenstadt aufgestellt. „Das Projekt ist als freie Bibliothek ohne jegliche Zugangsberechtigung gedacht“, erklärt Literaturpädagogin Heike Kielsmeier. Nach Lust und Laune könne man Bücher zum Lesen herausnehmen oder eigene, bereits gelesene Bücher dazustellen. „Für die Stadt ist es wichtig, das Buch wieder unter die Leute zu bringen“, ergänzte Vizebürgermeisterin Inge Eberle (CSU).

Zum Welttag des Buches gab es auch Lesungen an ungewöhnlichen Orten. Viele ehrenamtliche Vorleser fanden sich dazu ein. Die Gymnasiastin Lucia Pobitschka las Kindern in einem Spielwarengeschäft selbst verfasste Kurzgeschichten vor. Auch in einem Schuhgeschäft wurde eine Lesung abgehalten. „Das habe ich bisher noch nie gemacht“, sagte die aus Schrobenhausen stammende Schauspielerin Alexandra Mandana Schenke, die Ausschnitte aus den Romanen von Walter Moers vortrug.

Bereits unter der Woche hatte es Lesungen in vielen Kindergärten und Schulen gegeben, sowie mehrere Abendveranstaltungen namhafter Autoren. Mehr zu SOB liest sehen Sie am 29. April ab 18:30 Uhr im Studio Schrobenhausener Land auf intv.