Sitppvisite de Maizière

Abschreckung und Aufklärung – mit diesen Zielen ist die Videoüberwachung eine feste Größe in der Verbrechensbekämpfung. Neben öffentlichen Plätzen werden auch immer mehr Bushaltestellen imit Kameras ausgestattet. So auch in Ingolstadt. wo acht Busstopps mit 12 Kameras bestückt sind Damit nicht genuig- die Bilder laufen auch bei der Ingolstädter Polizei auf. Über Einsatzmöglichkeiten und technische Ausstattung ließ sich gestern Bundesinnenminister de Maizière in der INVG-Zentrale unterrichten. Sein Fragenkatalog war lang, bei manchem Detail mussten die anwesenden Sicherheitskräfte passen.