Schwerer Betriebsunfall

Ingolstadt (intv) Auf der Großbaustelle auf dem ehemaligen Ingolstädter Gießereigelände ist aus bislang unbekannter Ursache eine schwere Eisenkonstruktion umgekippt und hat den Arbeiter unter sich begraben. Der 37-jährige Mann aus Bosnien wurde eingeklemmt und musste in der Baugrube von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Zum genauen Unfallhergang ermittelt die Kriminalpolizei. Nach aktuellem Stand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Arbeiten an der Unglücksstelle wurden vorerst gestoppt.