Sanierung rückt näher

27.11.2015 (intv)
Die gute Nachricht: Die Steuermillionen aus Wolfsburg fließen auch nächstes Jahr, die schlechte: sie fließen weit weniger üppig als erwartet. Deshalb werden Großprojekte wie die Theater-Sanierung erstmal auf Eis gelegt. Für kleinere Projekte dagegen werden weiterhin die Weichen gestellt – wie beim Georgianum in der Altstadt. Hier soll eine Machbarkeitsstudie klären, wie es mit dem historischen Gebäude weitergeht, denn der Sanierungsbedarf ist groß, die mögliche Nachnutzung aber lässt die Herzen der Stadtväter höher schlagen. Hier sollen Fachbereiche der Katholischen Universität unterkommen.100000 Euro sind für die Studie veranschlagt. Gestern gab der Finanzausschuss grünes Licht allerdings nur mit dem Zusatz der Ergebnisoffenheit.