Saisonfinale für den FC Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Die erste Bundesliga-Saison in der noch so jungen Vereinsgeschichte ist gestern Nachmittag für den FC Ingolstadt 04 zu Ende gegangen. Leider konnten sich die Schanzer nicht mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Gegen Leverkusen musste sich die Elf von Trainer Ralph hasenhüttl am Ende mti 3:2 geschalgen geben. In der Leverkusener BayArena verfolgten die Zuschauer, wie der FCI nach 16 Minuten durch mathew Leckie in Führung ging. Die Leverkusener Hausherren zeigten sich davon aller dings wenig geschockt und setzten sich mit Toren durch Aranguiz, Kampl und Kießling mit 3:1 ab, ehe Moritz Hartmann für Ingolstadt per Elfmeter zum 3:2 Endstand traf.
Damit beendet der FC Ingolstad die Saison mit 40 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.
Für Trainer Ralph Hasenhütt, aber auch Danny Da Costa war es das letzte Spiel für den FCI. Den Verein ebenfalls verlassen werden Stand heute Danilo Soares und Konstantin Engel. Laut Medienberichten soll nun auch Torhüter Ramazan Özcan vor dem Absprung stehen. De österreichsiche nationspieler steht vor einem Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen.