Saisonauftakt im GoKart

Nun ist der Startschuss in die Kartsaison gefallen. Gestern konnten in Gunzenhausen, trotz Regen, wieder wichtige Punkte für die nordbayrischen und bayrischen NAVC Kartslalommeisterschaft gesammelt werden.
Schneller sein als die anderen und dabei alle Pylonen stehen lassen. Das ist das Ziel. Schon die Bambini konnten ihr Können zeigen. Mit ihren Rennfahrzeugen brettern die Kleinen bis zu 80 Stundenkilometer schnell über die Piste. Die größeren jagen mit 30 PS durch den Parkur und können 130 Stundenkilometer schnell fahren. Das Kart ist sehr einfach Aufgebaut, ohne Elektronik und um die 70 kg schwer. Die Bambini hatten in Gunzenhausen noch gute Bedingungen. Danch fing es an zu regnen, dass machte aber nichts. Die Fahrer rüsten ihre Karts mit Regenreifen auf und ziehen Regenkombis an. Schon geht es weiter.
Es gibt verschiedene Klassen von Altersgruppen und Motorgrößen. Jeder hat zwei Versuche. Bis am Ende ein Meister in jeder Klasse feststeht. Schon nächstes Wochenende geht es weiter. Hoffentlich ohne Regenpausen.