Rollstuhlbasketball

Ingolstadt (intv) Nach der Bayernligameisterschaft in der letzten Spielzeit starteten die Westpark Wheelys am Wochenende ins Abenteuer Oberliga. Zum Saisonauftakt hatten die Ingolstädter mit dem Damen-Team Germany gleich einen ganz besonderen Gegner, der eines gleich deutlich aufzeigte: für die Schanzer Korbjäger geht es in dieser Oberliga einzig und allein um den Klassenerhalt.
Im Team Germany sollen junge, talentierte Spielerinnen sowie Nationalspielerinnen auf ihren Positionen gefestigt werden, unterstützt durch erfahrene Routiniers wie Birgit Meitner – Vize-Weltmeisterin 2010 und Paralympische Silbermedaillengewinnerin von 2008.
Dieses Team Germany spielt zwar außer Konkurrenz, zeigte den Hausherren aber von Anfang an, welcher Wind sie in dieser Oberliga erwartet. Zur Halbzeit lag der Aufsteiger mit bereits mit 20 Punkten zurück, die Wheelys im Abschluss einfach nicht effektiv genug.
In Durchgang Zwei legte sich die Anfangsnervosität sichtbar. Jetzt gelang der Mannschaft um Kapitän Wolfgang Niemann auch einige gelungene Spielzüge, die vor allem Georg Sager – mit 16 Punkten Ingolstädter Topwerfer des Tages – zu nutzen wusste.
An der deutlichen 36:58-Auftaktpleite sollte dies zwar nichts mehr ändern, aber dieses Team Germany auch kein Gradmesser für die Schanzer.
Viel bitterer die noch deutlichere Niederlage im anschließenden Spiel Zwei gegen Pforzheim. Mit 38:83 zogen die Oberliga-Neulinge klar den Kürzeren. Auch wenn die Ingolstädter ohne ihren Topscorer Sager auskommen mussten, dieses Null-Punkte-Wochenende zeigte klar: für die Westpark Wheelys wird das Saisonziel Klassenerhalt ein hartes Stück Arbeit.