Randalierer flutet Polizeikeller

24.01.2017 (intv) in Randalierer hat in der Nacht zum Dienstag den Keller der Polizeiinspektion Neuburg unter Wasser gesetzt. Der 38-jährige hatte in einer Arrestzelle die Toilette verstopft und die Spülung blockiert. Das gesamte Kellergeschoß lief voll Wasser. Die Feuerwehr musste das Wasser abpumpen. Zuvor hatte der Randalierer bereits eine Schaumstoffmatratze in Stücke gerissen. Der 38-jährige wurde daraufhin wegen Eigen- und Fremdgefährdung ins Klinikum Ingolstadt eingewiesen.

Der Mann hatte davor am Abend in einer Neuburger Gaststätte randaliert und den Wirt geschlagen. Die Polizei nahme eine Anzeige auf und ließ den Mann wieder frei. In den frühen Morgenstunden rückten mehrere Polizeistreifen zu einer vermeintlichen Schlägerei am Bahnhof aus. Dort trafen sie nur den bereits bekannten 38-jährigen an, der einen falschen Notruf abgesetzt hatte. Daraufhin nahm die Polizei ihn in Gewahrsam.