Prozess Geiselnahme und sexueller Missbrauch

Ingolstadt (intv) Geiselnahme, Körperverletzung, Vergewaltigung. All das wird einem 47-jährigen Landschaftsgärtner vorgeworfen. Er soll seine Sekretärin in Pförring gekidnapped und nach Tschechien und in die Slowakai entführt haben. Dort soll er die 55-Jährige sexuell missbraucht haben. Ende Juni war Prozessauftakt am Landgericht Ingolstadt. Jetzt möchte die Strafkammer die Vorwürfe gegen den Angeklagten erheblich einschränken. Laut Gericht hätte das mutmaßliche Opfer mehrmals fliehen können, dies aber nicht getan. Außerdem habe die Frau die sexuellen Übergriffe nicht erkennbar abgewiesen. Das Gericht wirft dem Angeklagten deshalb nur noch Freiheitsberaubung vor, was sein Strafmaß erheblich verringern würde. Eine Urteil könnte noch diese Woche fallen.