Pro & Contra zweite Donaubrücke – Podiumsdiskussion in Neuburg

Neuburg (06/10/16) Erst Donnerstag vergangener Woche konnten sich die Neuburger im Rahmen einer Bürgerversammlung im Kolpinghaus über das Für und Wider einer möglichen Ortsumfahrung mit Brückenschlag im Osten der Stadt informieren – können doch die Neuburger von 10. bis 24. Oktober im Rahmen einer Bürgerbefragung der Stadt darüber abstimmen, ob dieser Plan weiter verfolgt wird.
Gestern Abend folgte der zweite Streich und eine weitere Informationsveranstaltung im Kolpinghaus – diesmal lud die Neuburger Rundschau zu einer Podiumsdiskussion mit Brückenbefürwortern und -gegnern. Unter dem Motto „Sünde oder Chance“ diskutierten SPD-Stadtrat Horst Winter und der Kreisvorsitzende des Bund Naturschutz Günter Krell als Gegner der Pläne gegen Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, und seinem dritten Bürgermeister Hans Habermeyer die als Befürworter einer zweiten Donaubrücke bei Joshofen angetreten waren. Als unabhängiger Sachverständiger mit dabei: Lutz Mandel vom staatlichen Bauamt Ingolstadt.