Ortstermin in Eschelbach

23.02.2017 (intv) Die Gegner der Erweiterung der Hähnchenmast in Eschelbach haben mit ihrer Petition einen Teilerfolg erreicht. Die Abgeordneten im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags werden sich bis Anfang April vor Ort ein Bild von den Plänen machen. Dazu werden auch Landrat Wolf und alle Betroffenen kommen. Das hat der Ausschuss am Donnerstagvormittag beschlossen. Der Betreiber einer Hähnchenmast in dem Wolnzacher Ortsteil Eschelbach plant seine Hähnchenmast von derzeit 50 tausend auf dann knapp 150 tausend Tiere zu erweitern. Das Landratsamt hatte im Herbst den Vorzeitigen Baubeginn genehmigt. Anfang Februar haben die Gegner der Anlage rund 8 000 Unterschriften an den Umweltausschuss des Landtags übergeben.