Oper Ch. W. Gluck: „Il parnaso confuso“ in Berching

Berching (intv) Die Uraufführung fand 1765 statt, im Schloss Schönbrunn in Wien, zur Hochzeit des österreichischen Thronfolgers Joseph, mit Maria Josepha von Bayern. Bei den diesjährigen Internationalen Gluck-Opern-Festspielen bildete „Il parnaso confuso“, in der Neuproduktion der Pocket Opera Company, den krönenden Abschluss. Auf der Freilichtbühne im Hans-Kuffer-Park in Berching zerbrachen sich die Musen den Kopf, welches künstlerische Programm sie für die bevorstehende Hochzeit wohl einstudieren könnten. Angefeuert durch Apollo, der federleicht durch die Lüfte flog. Ein Prinz ritt hoch zu Ross durch die Szenerie, ein Boot glitt romantisch durch die Sulz. Es war einiges geboten am Wochenende, in der Geburtsstadt von Christoph Willibald Gluck, im Rahmen des Themenmonats „Barocker Juli“ in Berching. Die musikalische Leitung und Bearbeitung lag in Händer von Franz Killer, Regie führte Peter Beat Wyrsch.