Online-Shopping-Studie

Schrobenhausen (intv) Noch dreieinhalb Wochen bis Weihnachten – in Deutschland bricht so langsam der Shopping-Wahn aus. Jedoch nicht nur in den Innenstädten. 62 Prozent der Bundesbürger, die das Internet nutzen, kaufen auch ihre Weihnachtsgeschenke online; das ergab eine Studie des Branchenverbands bitkom.

Auch Schrobenhausen will mit der Entwicklung Schritt halten. Deshalb hat sich die Stadt mit ihrer Nachbarstadt Aichach zusammengetan und bei der Uni Augsburg eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben. Die Fragestellung: Inwiefern sind die lokalen Händler bereit, Teil einer Digitalen Einkaufsstadt zu werden? „Dies soll zunächst mittels geführter Interviews unter den Einzelhändlern geschehen“, sagt Schrobenhausens Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU). Im nächsten Schritt wird eine Markterkundung durchgeführt, die bestehende Shopping-Systeme auf ihre Tauglichkeit testen soll.

Die Studie sei ergebnisoffen, betont Markus Hilpert; der Experte für Standortmanagement am Institut für Geographie der Uni Augsburg leitet die Untersuchung in den beiden Städten. Bereits im Frühjahr wollen die Wissenschaftler erste Ergebnisse präsentieren.

Eng in das Projekt eingebunden ist auch die Stadtmarketinggenossenschaft Schrobenhausen. Einer der Vorstände, Christian Krömer, ist selbst Unternehmer und hat erst kürzlich für seine Spielwaren-Kette in einen Online-Shop investiert. Mehr zu seinen bisherigen Erfahrungen mit dem Thema Internethandel sehen Sie am 2. Dezember im Studio Schrobenhausener Land auf intv.

http://www.schrobenhausen.de/
https://www.geo.uni-augsburg.de/
http://www.intv.de/sob/