Nuntius Eterovic auf Maria Beinberg

Gachenbach (intv) Der Apostolische Nuntius in Berlin ist Stellvertreter des Vatikans – also ein direkter Abgesandter des Papstes. Seit drei Jahren leitet der gebürtige Kroate Nikola Eterović die Deutsche Nuntiatur. Am vergangenen Wochenende besuchte der päpstliche Botschafter den Wallfahrtsort Maria Beinberg in Gachenbach.

Eterović referierte im Rahmen der Beinberger Gespräche über das Thema „Dialog der Religionen“. Dabei ging er auch auf das neue missionarische Selbstverständnis der katholischen Kirche ein. „Durch Flüchtlingsprozess sind im Lauf der letzten Jahre viele Nicht-Christen nach Europa gekommen. Wir dürfen diesen Menschen unser christliches Leben vorstellen, damit sie die Kultur kennenlernen und verstehen“, sagte Eterović.

Zuvor hatte der Nuntius zusammen mit Pfarrer Michael Menzinger das Patrozinium „Mariä Geburt“ der Wallfahrtskirche gefeiert. Eterović war bei der Heiligen Messe zu Gast und leitete am Nachmittag die Andacht, zu der viele Gläubige auf den Beinberg gekommen waren.

Die Talkreihe „Beinberger Gespräche“ wird am 16. Oktober fortgesetzt. Angekündigt hat sich Hans Zehetmair, der ehemalige Kultusminister und stellvertretende Ministerpräsident Bayerns. Er will über das Thema „Sachverstand in der Politik“ sprechen.

http://www.pg-aresing-weilach.bayern/vorschau-auf-die-beinberger-gespraeche