Neue Äbtissin im Kloster St. Walburg

Eichstätt (intv) Das Kloster St. Walburg in Eichstätt hat eine neue Äbtissin. Die Benediktinerinnen haben Schwester Hildegard Dubnick in das Amt gewählt. Die 57-Jährige stammt aus einem Vorort von Chicago im amerikanischen Bundesstaat Illinois und verbrachte während ihrer Studienzeit insgesamt zwei Jahre in Deutschland. 1987 trat sie in das Kloster St. Walburga in Boulder ein und legte am 15. August 1990 ihre Profess ab. Sie tritt die Nachfolge von Mutter Franziska Kloos an, die die Abtei mehr als 30 Jahre lang leitete. Bischof Gregor Maria Hanke wird Schwester Hildegard Dubnick am Samstag, 23. Februar, in der Klosterkirche St. Walburg für ihr neues Amt segnen.