Nachzieher DGZ

Die Freude ist groß. Von einem „sehr guten Tag für Ingolstadt“ war die Rede, von einem „sehr guten Tag für die Jugend“ auch. Außerdem erwarten sich die Hochschulen weiteren Zulauf an Studenten, wenn in etwa zwei Jahren das Digitale Gründerzentrum in Ingolstadt seine Arbeit aufnimmt. Gestern wurde der Zuschlag für das Prestigeprojekt kräftig gefeiert, aber auch schon an die ersten greifbaren Weichenstellungen gedacht, schließlich soll das DGZ das technische KnowHow der TH mit den vielfältigen Bedürfnissen einer auf digitale Strukturen abzielenden Wirtschaft abstimmen. Die Hoffnungen sind groß.