Ministerin Müller dankt Bischof Hanke für Erstaufnahmeeinrichtung

Vor rund drei Jahren hat Bischof Gregor Maria Hanke die Räume der ehemaligen Realschule Maria Ward in Eichstätt als Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete mietfrei zur Verfügung gestellt. Seitdem lebten dort Menschen verschiedener Nationalitäten und Sprachen miteinander. Im Juli zogen nun die letzten Bewohner der Unterkunft aus. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller dankt jetzt für die enorme Unterstützung.