Mauer freigelegt: Limes-Ausgrabungen in Denkendorf

05.08.2015 (intv) Er ist mit knapp 550 Kilometern das größte Bodendenkmal Deutschlands und gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der römische Grenzwall Limes verlief auf bayerischem Gebiet von Aschaffenburg in Unterfranken bis nach Eining bei Regensburg. Teilweise ist er heute noch erkennbar und es gibt noch viel zu entdecken. Bei einer Ausgrabung nahe Denkendorf können Forscher nun noch detaillierte Angaben zur 2.000 Jahre alten Mauer machen.