Marie-Luise-Fleißer-Preis

Ingolstadt (intv) Außergewöhnliche Schriftsteller sind sie beide; Marie Luise Fleißer in ihrer, Christoph Ransmayer in seiner Zeit. Während die Ingolstädterin in ihrer Heimatstadt verwurzelt war, reist der Östereicher seit Jahren immer wieder durch die Welt. Was sie eint ist eine bildkräftige Poesie. Heute nun erhielt Christoph Ransmayer den Preis der nach seinem literarischen Vorbild benannt ist. Der FAZ-LIteraturchef Andreas Platthaus höchstpersönlich übernahm die Laudatio für einen der wortgewaltigsten Schriftsteller im deutschsprachigen Raum