Maikundgebung der Gewerkschaften in Ingolstadt

01.05.2015 (intv)
Seit 125 Jahren demonstrieren die Gewerkschaften am ersten Mai für die Rechte der arbeitenden Menschen. 1890 wurde der Tag als „Kampftag der Arbeiterbewegung“ ausgerufen. Galt es damals noch gegen den 12-Stunden-Tag anzugehen, stellen sich heute ganz andere Herausforderungen. So konnten die Gewerkschaften in diesem Jahr die Einführung des Mindestlohns feiern. Dies, so der Deutsche Gewerkschaftsbund, sei aber noch nicht genug.