Klinikumsgeschäftsführer geht

12.10.2017 (intv) Schon wieder gibt es Schlagzeilen aus dem Klinikum Ingolstadt. Alexander Zugsbradl ist dort nicht mehr Geschäftsführer. In einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt heißt es, dass Zugsbradl auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung des Klinikums und dessen Tochtergesellschaften ausscheidet. Zugsbradls Arbeitsverhältnis hätte regulär zum Jahreswechsel geendet. Dr. Andreas Tiete bleibt weiter Geschäftsleiter beim Krankenhauszweckverband und Geschäftsführer beim Klinikum Ingolstadt. Ab Januar wird wie berichtet Monika Röther an seine Seite in die Geschäftsführung des Klinikums wechseln. Zugsbradl hatte Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer am Wahlabend in einem inzwischen gelöschten Tweet als „Pflaumenaugust“ bezeichnet. Der Manager war im Herbst 2016 ans Klinikum Ingolstadt gekommen.