Kellerbrand

Ingolstadt (intv) Ein technischer Defekt an einem Sicherungskasten hat im Ingolstädter Süden am Montagnachmittag einen Großeinsatz der Ingolstädter Berufsfeuerwehr ausgelöst. Nachdem eine 63-Jährige kurz vor 17 Uhr die Sauna im Keller ihres Hauses eingeschaltet hatte, schlug kurz darauf der Rauchmelder an.
Die Frau stellte eine starke Rauchentwicklung fest und setzte sofort einen Notruf ab. Die Unsernherrner Feuerwehr und die Ingolstädter Berufsfeuerwehr rückten mit 27 Einsatzkräften an, auch ein Rettungswagen und ein Notarzt eilten umgehend zum Einsatzort. Der Schmorbrand am Sicherungskasten hatte zwar eine starke Rauchentwicklung zur Folge, die Feuerwehr musste aber nicht mehr weiter eingreifen. Es gab keine Verletzten, der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000,- Euro.