Kabarettabend für Asylhelfer

Neuburg/Schrobenhausen (intv) Die Welle an Flüchtlingsströmen nach Bayern hat zwar nachgelassen, dennoch befinden sich viele Menschen auf der Flucht. Asylbewerber hierzulande warten auf den Abschluss ihres Anerkennungsverfahrens. Viele Bürger sind in Helferkreisen tätig, um den Flüchtlingen Unterstützung anzubieten. Der Landkreis Neuburg-Schrobennhausen hat sich gestern Abend mit einem Empfang bei seinen Asyl-Helfern bedankt.

Dabei gab es nicht nur ein kulinarisches Menü für die Helfer, sondern auch Unterhaltung. Einer der großen bayerischen Kabarettisten war nach Schrobenhausen gekommen. Stephan Zinner, der unter anderem aus seinen Rollen beim Nockherberg-Singspiel sowie zahlreichen Fernsehproduktionen bekannt ist, präsentierte sein Soloprogramm „Wilde Zeiten“. Rund 400 Ehrenamtliche verfolgten das unterhaltsame Programm. Die Asylhelfer sind mittlerweile in fast allen Kommunen des Landkreises tätig.

Eingeladen waren auch die Mitglieder der Rettungsorganisationen, die 2015 beim Ansturm auf die Noterstaufnahme-Einrichtungen in Neuburg geholfen hatten. Landrat Weigert begrüßte die Gäste und ermutigte sie zu weiterem Engagement. Unterstützung erhalten Helferkreise durch zwei eigens geschaffene Stellen des Landkreises; Kontakt zu den „BEOs“ (Betreuer/innen ehrenamtlicher Organisationen“ erhält man über das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen.

Einen Bericht zum Kabarettabend mit Stephan Zinner sehen Sie am 30. September in der teleschau sowie am 7. Oktober im Studio Schrobenhausener Land auf intv.

http://www.intv.de/sob/
http://www.neuburg-schrobenhausen.de