JVA-Eichstätt wird zu Abschiebegefängnis

Etwa 100 Flüchtlinge haben in der künftigen Abschiebehaftanstalt Eichstätt Platz.
Hier werden Flüchtlinge untergebracht, die Straftaten begangen haben, mögliche Gefährder. Aber auch Asylsuchende, die möglicherweise untertauchen, um ihrer Abschiebung zu entgehen.
Die Aufenthaltsdauer ist deshalb sehr kurz, dementsprechend ändert sich auch der Alltag in nun Bayerns einzigem Abschiebegefängnis. Derzeit allerdings noch immer Großbaustelle.