Johanna Uekermann in Neumarkt

Neumarkt (intv) Die Landtagswahl in Bayern rückt näher. Am 14. Oktober wird gewählt. Die Uhr tickt derzeit ganz besonders laut für die BayernSPD. Die erreicht nach aktuellen Umfragen nur noch 12 Prozent der Stimmen und rutscht damit in der Wählergunst, hinter die Grünen,auf Rang drei. Kein gutes Ergebnis, findet auch Johanna Uekermann. Am Freitag Abend war die stellvertretende Landesvorsitzende der BayernSPD bei einem Maiempfang in Neumarkt. Ihr Appell an die Genossen, mit Themen punkten, die im Wahlkampf gesetzt werden, von bezahlbarem Wohnraum, bis hin zur kostenfreien Kita. Einer Koalition mit der CSU, falls die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl verloren geht, erteilt die ehemalige Juso-Bundesvorsitzende (2013 – 2017) eine klare Absage. Auf dem Programm-Parteitag zur Landtagswahl 2018 will die SPD am 16. Juni in Weiden über das Wahlprogramm entscheiden.