Jahresrückblick SOB teleschau I

Schrobenhausen (intv) In Schrobenhausen hat man im Jahr 2016 einige Jubiläen gefeiert: Die Dreifaltigkeitskirche wurde 450 Jahre alt. Der SV Steingriff konnte mit einem großen Fest sein 50-jähriges begehen. Und den Bürgerbus, der von ehrenamtlichen Fahrern gesteuert wird und die Ortsteile miteinander verbindet, gibt es bereits seit 10 Jahren.

Eines jedoch gibt es seit 2016 nicht mehr in Schrobenhausen: neugeborene Babys. Zumindest keine gebürtigen Schrobenhausener Babys mehr, denn die Geburtshilfestation am Kreiskrankenhaus wurde stillgelegt. Der Grund: Hebammenmangel und zu wenige Geburten pro Jahr. Seit April war der Kreißsaal geschlossen, im November hatte sich der Aufsichtsrat zum endgültigen Aus der Station durchgerungen. Die gute Nachricht: Die verbliebenen Hebammen bieten in Schrobenhausen weiterhin Vor- und Nachsorge an.

Ein weiteres Thema war die Umgestaltung der Schrobenhausener Innenstadt. Auch wenn der große Umbau dieses Jahr nicht mehr beginnen konnte, so wurde doch im Juli der Vorschlag für den neuen Belag auf einer Teststrecke vorgestellt. Das kam vor allem bei Rollstuhlfahrern gut an.

Was sich 2016 sonst noch in Schrobenhausen getan hat, sehen Sie im großen Jahresrückblick am 30. Dezember im Studio Schrobenhausener Land auf intv.

http://www.intv.de/sob/