Integrationsbeauftragte der Staatsregierung Kerstin Schreyer in Neumarkt

Neumarkt (intv) Integration ist das entscheidende Thema der nächsten Jahre, davon ist die Integrationsbeautragte der Bayerischen Staatsregierung Kerstin Schreyer überzeugt. Die Landtagsabgeordnete der CSU ist seit März im Amt, berufen von Ministerpräsident Horst Seehofer, als Nachfolgerin von Martin Neumeyer, der Landrat in Kelheim wurde. Am Dienstag machte Kerstin Schreyer ihren Antrittsbesuch in Neumarkt, bei Oberbürgermeister Thomas Thumann und stellte dort ihre Arbeit und geplante Projekte vor. Ein Projekt betrifft die Integration von türkischen Frauen. Sie sollen zu Altenpflegerinnen ausgebildet werden. Zum einen um ihnen eine Berufsausbildung mit Zukunftsperspektiven zu ermöglichen, damit sie eine eigene Altersvorsorge aufbauen können, zum anderen gibt es auch immer mehr Pflegebedürftige mit türkischen Wurzeln. Für die Stadt Neumarkt gab es viel Lob, zum einen gilt die Stadt in Sachen Integration als Vorzeigemodell. Auch in der aktuellen Fortschreibung des Stadtleitbildes, mithilfe von Bürgerkonferenzen, spielt das Miteinander der Kulturen eine wichtige Rolle.