Integration mal anders

19.11.2015 (intv) Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein fremdes Land. Kennen weder Sprache noch Kultur und beginnen dort ein komplett neues Leben. So geht es momentan tausenden Flüchtlingen, aber auch Menschen, die aus beruflichen oder privaten Gründen ihr Land verlassen haben.
Um so wichtiger ist es, schnell Anschluss zu finden, um sich besser an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Genau das ist das Ziel des Projekts „Integration mit Nadel und Faden“ , das Frauen aller Altersgruppen aus unterschiedlichen Nationen zusammen bringt.