Ingolstädter Tag der Menschenrechte

06.12.2015 (intv) In Ländern wie China, Russland oder im Irak gelten sie nicht als selbstverständlich, in Deutschland sind sie fest im Grundgesetz verankert. Die Rede ist von Menschenrechten wie etwa Religionsfreiheit oder das Recht zur freien Meinungsäußerung. Wichtige Grundregeln, die jeder im Hinterkopf hat, leider aber doch immer wieder verletzt werden. Um so wichtiger ist der Ingolstädter Tag der Menschenrechte, der heute zum 18. Mal in Ingolstadt stattfand.