Ingolstädter stirbt auf der A9

24.04.2018 (intv) Weil er nicht angeschnallt war, ist ein junger Mann aus Ingolstadt heute Nacht auf der Autobahn aus seinem Auto geschleudert worden und gestorben. Der 28-jährige war um Mitternacht bei Allershausen auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern gekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Vermutlich wurde er beim ersten Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert. Ein nachfolgendes Auto erfasste den 28-jährigen und schleifte ihn mehrere hundert Meter mit. Der Mann war sofort tot. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls.