Ingolstadt bleibt zweitteuerster Mieter-Stadt

Ingolstadt bleibt weiterhin eine der teuersten Städte für Mieter in Bayern. Das geht aus dem heute veröffentlichten Kommunalen Finanzreport hervor. Nur in München sidn die Mieten noch höher. Durchschnittlich zahlt ein Mieter in Ingolstadt 11,50 Euro je Quadratmeter. Und auch im Bundeseiten Vergleich gehört Ingolstadt zu den höchstpreisigsten Mieter-Städten. München liegt an erster Stelle, danach folgen Frankfurt am Main, Stuttgart und dann folgt schon Ingolstadt an vierter Stelle. Günstig wohnen Sie bei Quadrahtmeter-Preisen von um die fünf Euro im gesamten Ruhrgebiet aber auch in Bremen oder Chemnitz.