„Ich war Hitlerjunge Salomon“

16.10.2015 (intv)
Die Geschichte von Sally Perel ist nahezu unglaublich. Mit seiner jüdischen Familie flieht der Junge aus Peine in Niedersachsen vor den Nationalsozialisten nach Polen. Gemeinsam mit seinem Bruder geht die Flucht weiter nach Osten. Als er im Juni 1941 in Gefangenschaft gerät, gibt er sich als Volksdeutscher aus und überlebt als Hitlerjunge in Braunschweig den Zweiten Weltkrieg. Diese Geschichte faszinierte auch den Neumarkter Schüler Markus Scheer. Er schrieb dem Zeitzeugen, der in Israel lebt eine Mail, verbunden mit der Einladung in die Jurastadt. Und die nahm Sally Perel gerne an.